You are currently viewing Wanderung mit 90jähriger Tourenleiterin
  • Beitrags-Kategorie:Wandern

zum 90. Geburtstag von Gertrud Thomas (ältestes Abteilungsmitglied)

Über viele Jahre hinweg war Gertrud Thomas eine der aktivsten Abteilungsmitglieder und hat selbst oft Touren im Schwarzwald und den Vogesen angeboten und durchgeführt.  Altersbedingt konnte sie in den letzten Jahren nicht mehr an unseren Touren teilnehmen; es fiel ihr einfach zu schwer, das Tempo der Jüngeren noch mitzugehen.

Unser Abteilungsleiter hat ihr aber versprochen, irgendwann noch einmal eine gemeinsame Wanderung durchzuführen. Anlässlich ihres 90. Geburtstages war es dann soweit. Drei Vorschläge für eine gemeinsame Tour von unserem Abteilungsleiter wurden von ihr abgelehnt – sie hatte eigene Vorstellungen für eine Tour und führte uns, wie so oft in früheren Zeiten, in für uns unbekannte Gebiete.

Vom Lindenbühl (Übergang zwischen Kollnau und Sexau) sollte die Tour zur Dunkelehütte und als Rundweg über den Kandelblick wieder zum Lindenbühl führen.

Am Ausgangspunkt war Gertrud dann überrascht, dass es keine „Tour zu Zweit“ wird, sondern dass neben dem Abteilungsleiter auch Elvira, Angelika und Peter an der Wanderung teilnehmen werden – alles alte Wanderkameraden von früheren Touren. Gertrud war darüber hoch erfreut.

Etwas langsamer als früher gingen wir die Tour an. Unterwegs immer wieder kurze Pausen zum Verschnaufen und natürlich auch zum Fotografieren. Motive dazu gab es zu Genüge. Es ist immer ein Genuß mit Gertrud auf Tour zu sein, denn sie ist eine profane Kennerin der Flora und entdeckt auf immer wieder interessante Pflanzen – einfach beeindruckend.

Nach knapp eineinhalb Stunden kam die nächste Überraschung – Picknick an der Dunkelehütte mit Speck, Gurken und einem schönen Glas Rotwein. Mit so einer Pause hatte Getrud nicht gerechnet.

Der weitere Weg führte uns dann wieder bergan zum Kandelblick, wo wir einen wunderschönen Ausblick bis zum Feldberg und auch zum Hörnleberg genießen konnten.

Wie es sich zu einer zünftigen Wanderung gehört, stand zum Abschluß der Tour auch noch ein Einkehrschwung in einer Gaststätte in Kollnau auf dem Programm.

Wir glauben, dass Gertrud diesen Tag sehr genossen und immer wieder von früheren gemeinsamen Touren geschwärmt hat.

Es hat aber auch uns viel Spaß gemacht.