FUSSBALL - Junioren

2 Siege in 3 Tagen für die B-Juniorinnen des PSV Freiburg

Am Mittwoch den 03.10. stand für die Juniorinnen die Qualifikation für den Bezirkspokal mit einem Auswärtsspiel bei der SG Wagenstadt an. Motiviert und gut aufgestellt gingen die Mädels in das Spiel und schafften es im Gegensatz zu dem vorherigen Spiel schnell selbstbewusst nach vorne zu spielen. Die PSV-Mädels hatten deutlich mehr Spielanteile als der Gegner und so konnten sie nach einer Ecke, die H. Bucher nach einem Getümmel im Strafraum einschob mit 1:0 in Führung gehen. Auch auf der anderen Seite zeigten sich hin und wieder Chancen, die K. Schömmel im Tor aber souverän vereitelte. Nach ca. 30 gespielten Minuten bekam der PSV einen Freistoß in Strafraumnähe, den M.Bucher ausführte und im Nachschuss mit viel Kraft in die Maschen brachte. Mit einer 2:0 Führung ging es also in die Pause. Wie erwartet kam die SG Wagenstadt mit einer geänderten Aufstellung und mehr Druck aus der Halbzeit und versuchte viel um den Anschlusstreffer zu erzielen. Der PSV hielt aber dagegen und schaffte es nach ca. 10 Minuten wieder selber mehr vom Spiel zu haben. So war es bis 10 Minuten vor Schluss ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Den krönenden Abschluss bildete ein Alleingang von H. Bucher mit einer hohen Flanke in den Strafraum, die M. Bucher nach einer Direktabnahme unhaltbar im Tor versenkte. Es war ein verdienter Sieg für den PSV und eine herausragende Mannschaftleistung.

Nur 3 Tage später waren die B-Juniorinnen dann im Rahmen der Meisterschaft bei dem SV Gottenheim zu Gast. Aufgrund von einigen Ausfällen war der Kader wieder deutlich verändert zu dem Pokalspiel in Wagenstadt. Nichtsdestotrotz gab es realistische Chancen Punkte mit aus dem Spiel zu nehmen. T. Fritschle, die sonst bereits bei den Damen spielt, kam zur Unterstützung dazu und brachte viel Sicherheit auf den Platz. In der ersten Halbzeit war es ein sehr ausgeglichenes Spiel bei dem der PSV das bessere Kurzpassspiel zeigte jedoch aus dem Spiel heraus keinen Treffer erzielen konnte. Am Ende war es ein Freistoß kurz hinter der Mittellinie den T. Fritschle direkt zum 1:0 für den PSV verwandelte. Sichtlich beflügelt von der Führung spielte der PSV daraufhin noch mutiger nach vorne, verpasste es aber trotz guter Chancen die Führung zu erhöhen. Die zweite Halbzeit gehörte dann den Gastgebern, die trotz fehlender Auswechselspielerinnen das Tempo erhöhten und immer wieder in den Strafraum des PSV kamen. Nach einem Alleingang konnte Gottenheim bereits nach 8 Minuten dann den Ausgleichtreffer erzielen. Auch in der Folge war es Gottenheim die den Ton angaben aber ein ums andere Mal an der gegenerischen Abwehr oder der Torfrau scheiterten. 10Minuten vor dem Ende brachte wieder T. Fritschle den PSV auf die Siegerstraße indem sie eine Ecke direkt verwandelte. Die restlichen Minuten kämpfte der PSV um jeden Ball während Gottenheim weiter drückte. Der Schlusspfiff war für den PSV eine riesige Erleichterung.
Auch wenn Gottenheim die zweite Hälfte klar in der Hand hatte war es heute der PSV der das nötige Quentchen Glück auf seiner Seite hatte und somit stolz mit 3 Punkten nach Hause fahren konnte

Ernüchterndes Wochenende bei den PSV Mädchen

Am Freitag den 28.09.18 mussten sich die B-Juniorinnen mit einem deutlichen 4:1 der SG Kollmarsreute geschlagen geben. An diesem Tag schien der Wurm drin zu sein und bis auf ein paar wenige Ausnahmen sollte das Zusammenspiel einfach nicht klappen. Also passte man sich dem Gegner an und spielte vom Tor aus lange Bälle nach vorne. Mit dem Unterschied, dass der Gegner diese Abschläge viel zu oft in gefährliche Situation brachte aber beim PSV die Durschlagskraft fehlte. Ein Lichtblick war der 4:1 Treffer für den PSV den M. Bucher nach einem wunderbaren Ball aus dem Mittelfeld sicher in die Maschen brachte. Positiv war auch, dass die Mädels bis zum Ende kämpften. Am Mittwoch beim Pokalspiel um 11:00 bei der SG Wagenstadt hoffen wir nun wieder auf eine gute Mannschaftsleistung und ein Weiterkommen!!

B-Juniorinnen: PSV- ESV 2:2 (21.09.2018)

In ihrem ersten Saisonspiel meinte es zumindest der Wettergott nicht gut mit dem PSV. Bei strömenden Regen war bereits das Aufwärmen sehr beschwerlich. In den ersten Minuten des Spiels war der PSV dementsprechend auch nicht richtig auf dem Platz und hatte Mühe die Ordnung zu halten. Dies wurde dann in der 7. Minute auch direkt mit dem 0:1 Gegentreffer bestraft. Danach kam der PSV mehr und mehr ins Spiel und hatte zumindest ab und zu auch schöne Offensivaktionen bei denen es allerdings am Abschluss haperte. Mit einem trockenen Trikotsatz ging es dann in die zweite Halbzeit und der PSV machte deutlich mehr Druck gegen den Ball und zeigte schöne Kombinationen und Einzelaktionen die direkt zum Erfolg führten. In der 43. Minute traf K. Rees zum 1:1 Ausgleich und nur 5min später brachte S. Failee den PSV in Führung. Ein Wehmutstropfen war das in der 59. Minute gefallene 2:2 des ESV. Auf das ganze Spiel gesehen war es ein verdientes Unentschieden und eine gute Mannschaftleistung. Am kommenden Freitag geht es dann zu der SG Kollmarsreute

 

Trainer

Antonia Pahl

E-Mail: pahlantonia@gmail.com

 

Christioph Bickel